Ansprechpartner

Weitere Informationen zur Nahwärmeversorgung erhalten Sie von unserem Mitarbeiter Herrn Schuler, Telefon: 08161/183-378.

Leitungsauskunft Nahwärmenetz
erhalten Sie von unseren
Mitarbeitern des Techn. Büros
über Kontakt

Nahwärmenetz

Die Freisinger Stadtwerke hat sich schon seit längerem mit dem Aufbau eines Nahwärmenetzes in Freising befasst und nun mit dem städtebaulichen Großprojekt SteinPark realisiert.

Im vergangenem Herbst wurde von der Asamstraße aus die Erschließung des SteinParks für Nahwärme begonnen, und erste Abnehmer wurden angeschlossen.

In den nachfolgenden Bauabschnitten wurde dann das komplette Steinareal, jeweils im Zuge des Straßenausbaus, mit Nahwärme erschlossen.

Die notwendige Wärme kommt derzeit vom Kraftwerk Zolling und wird zentral in das Nahwärmenetz eingespeist. Die Versorgung der einzelnen Objekte erfolgt grundsätzlich über einen indirekten Anschluss (hydraulische Trennung über Wärmetauscher an der Übergabestelle).

Als letzter Bauabschnitt ist die Versorgung des Nahwärmenetzes, mittels hydraulischer Trennung über Wärmetauscher, für die Versorgung des kompletten Areals (mit einem Anschlusswert, nach derzeitigen Berechnungen, von ca. 4.000 kW), mittels einer Eigenerzeugungsanlage im nördlichen Bereich geplant.

Das Nahwärmenetz wird als Niedertemperaturnetz so betrieben, dass es durch konventionelle oder auch durch regenerative Energieerzeugung später auch mit anderen Energiequellen versorgt werden kann.